Vereinsmeisterschaft Halle 2018

Bild des Benutzers Christian Person

 

Am vergangenen Wochenende traten insgesamt 19 Schützinnen und Schützen des Bogensportvereins Goldener Pfeil Herzberg an, um die Vereinsmeister der Hallensaison zu ermitteln.
Geschossen wird in der Halle immer auf 18 Meter, lediglich die Auflagengröße variiert in den unterschiedlichen Klassen.

Thomas Amberge, 2. Vorsitzender des Vereins wies bei der Begrüßung drauf hin, man habe dieses Mal etliche Neuschützen dabei, die vorher noch nie ein Turnier mit geschossen haben.

Bei den jüngsten Schützen der Schülerklasse C erreichte Neueinsteiger Nico Kohlstruck Rang 1 mit 394 Ringen, gefolgt von Luc Schneiderat mit 322 Ringen. Auf den Plätzen drei und vier sind Matti Schulz mit 283 Ringen und Jonas Kubon mit 163 Ringen.

In der Schülerklasse A erzielte Cedric Tuchelt ein Endergebnis von 354 Ringen.

In der Jugendklasse mussten sich Maximilian Winkelmann (91 Ringe) und Neumitglied Lucas Ziola (187 Ringe) Adrian Hilker mit 307 Ringen geschlagen geben.

In der Juniorenklasse erreichte Nelson Tuchelt insgesamt 456 Ringe.

Bei den erwachsenen Schützen in der Herrenklasse konnte sich Andre Kohlstruck mit 387 Ringen vor Jörg Kubon mit 186 Ringen durchsetzen und wurde somit erstplatzierter.

In der Altersklasse Damen schloss Dagmar Conrad das Turnier mit insgesamt 437 Ringen ab.

In der Seniorenklasse erzielte Franz Weller ein finales Ergebnis von 530 Ringen. In gleicher Klasse weiblich setzte sich Brigitte Schmakat mit 405 Ringen knapp gegen Jutta Hinterpohl mit 390 Ringen durch.

In der Blankbogenklasse Herren erreichte Stephan Stender ein Ergebnis von 472 Ringen.
Manuela Stender erreichte in der Damenklasse 458 Ringe.

Der gemeinsame Abschluss mit Siegerehrung im Vereinsheim rundete das Turnier gegen Nachmittag ab.

 

 

Konzentration an der Startlinie

Tags: 
Customize This