Vereinsmeisterschaft läutet Hallensaison ein

Bild des Benutzers Christian Person

 

Die Vereinsmeisterschaft Halle stellt das erste Turnier dar, welches in der Wintersaison durchgeführt wird. Im Oktober fand der jährliche Wechsel vom Schießplatz in die Turnhalle statt. Geschossen wird während der Hallensaison ausschließlich auf 18 Meter, wobei die Auflagengröße je nach Altersklasse variiert, gleichzeitig beginnt auch das neue Sportjahr. Geschossen wird schon im Sportjahr 2017.

Insgesamt 12 Schützinnen und Schützen traten an, um die Vereinsmeister zu ermitteln.

In der Schülerklasse A erreichte Cetric Tuchelt bei seiner ersten Turnierteilnahme überhaupt, 238 Ringe und damit Rang 2. Maximilian Winkelmann konnte sich mit 381 Ringe Rang 1 sichern.
In der Jugendklasse musste sich Nelson Tuchelt mit 413 Ringen Adrian Hilker (454 Ringen) geschlagen geben.
In der Blankbogenklasse Herren, dass heiße ohne Visier, erzielte Stephan Stender ein Endergebnis von insgesamt 448 Ringen. In der Damenklasse Blankbogen erreichte Manuela Stender ein finales Ergebnis von 498 Ringen.
Thomas Amberge schloss das Turnier in der Herrenklasse Compound mit insgesamt 433 Ringen ab.
In der Damenaltersklasse musste Dagmar Conrad auf Grund technischer Probleme das Turnier abbrechen und erreichte deshalb nur 198 Ringe.
In der Juniorenklasse erzielte Christian Person ein Schlussergebnis von 409 Ringen.
In der Seniorinnenklasse konnte sich Brigitte Schmakat (415 Ringe) gegen Jutta Hinterpohl (330 Ringe) durchsetzen und so Platz 1 erreichen.
Bei seiner ersten Vereinsmeisterschafts-Teilnahme beendete Andre Klingstein das Turnier mit 396 Ringen.

Franz Weller (Seniorenklasse) schoss die Vereinsmeisterschaft bereits vor und erzielte dabei 509 Ringe.

Den Abschluss bildete die Siegerehrung, die traditionell wieder im Vereinsheim des Goldenen Pfeils stattfand.

 

Teilnehmer

Customize This