Gänselieselturnier am 22.06.2013 in Göttingen

Bild des Benutzers Franz Weller

Am gestrigen Samstag haben Mario, Thomas und ich am 3. Gänsellieselturnier der Bogensportgruppe der Universität Göttingen teilgenommen. Der Turnierort liegt hinter dem Göttinger Klinikum, nicht weit von der B 27, wenn man vor dem Weender Krankenhaus links einbiegt. Die Scheiben stehen auf dem sehr schönen grossen Sportplatz der Universität, der windgeschützt in einer Senke liegt. Geschossen wurde in allen gemeldeten Klassen auf 30 Meter auf die üblichen 80er Auflagen. Die Compounter auf die entsprechenden Spots Ring 6-10, die Recurver und anderen auf 10er Ring. Die Kits auf 25 Meter!

Sowohl Blank- als auch Langbogenschützen nehmen gern am Turnier teil.

Das Wetter war ausgesprochen gut. Es schien überwiegend die Sonne und die an der Südseite stehenden hohen Bäume spendeten ausreichend Schatten für die Pausen zwischen den Passen!

Leider konnten in diesem Jahr einige der Sportfreunde des Goldenen Pfeils nicht teilnehmen, die in den beiden Vorjahren mitgekommen waren. Immerhin waren mit Thomas und Mario zwei Compounter anwesend, um die Gruppe der "Indianerfahrradfreunde" Sealedsoweit zu verstärken, dass in diesem Jahr auch bei ihnen ein Finalschiessen stattfinden konnte. 

Zum Turnierverlauf: Von Thomas konnte ich nach der 1. Passe erfahren, dass er mit seinem Ergebnis von 56!! Ringen einen sehr guten Auftakt hatte und sehr zuversichtlich in das Turnier einstieg. Mario, mit dem ich in den vergangenen Wochen mehrfach zusammen trainiert hatte, war das Turnier mit einem farblich auf den Bogen abgestimmten Outfit in "Grün" (ich möchte eigentlich Giftgrün schreiben, untersage es mir malCool) angetreten, um seine noch vorhandenen AnfängerturnierdefiziteWink psychologisch auszugleichen. Es stellte sich dann aber heraus, dass das gar nicht nötig gewesen wäre!!!! Ich hatte das "Glück" Yell mit dem Sieger der beiden Vorjahre, Carsten Rauch, auf eine Scheibe zu kommen! Karsten hat schon mal mit seiner Frau an einem Training bei uns auf dem Platz teilgenommen. Der eine oder andere von uns wird ihn daher kennen. Es kam wie es kommen musste! In der 1. Runde hatte ich nach drei Passen einen Vorsprung von 6 Ringen, den ich dann in einer miserablen Passe (46 Ringe!!!Cry) verlor, so dass Karsten mit 3 Ring Vorsprung (319 zu 316) gewann. Mario hatte zur Halbzeit den hervorragenden 4. Platz !!!!!!! bei den Freunden des IndianerfortbewegungsmittelsLaughing erzielt und steuerte sicher auf die Teilnahme am Finalschiessen zu. Auch Thomas war mit seinem Ergebnis zufrieden, dass mit 307 Ringen deutlich über dem des Vorjahres lag.

In der Mittagspause hatten die Sportfreunde der Uni Göttingen wieder für gute Verpflegung gesorgt. Es gab Gegrilltes, Kaffee und Kuchen zu moderaten Preisen, so dass wir gestärkt in die 2. Runde gehen konnten.

Die 2. Runde hatte Thomas mit insgesamt 589 Ringen sein Vorjahresergebnis um sage und schreibe 90!! Ringe verbessert und war rundum zufrieden! Dazu herzlichen Glückwunsch!!

Mario hatte den sehr guten 4. Platz gehalten und sich die Teilnahme an der Finalrunde gesichert! Mit erstaunlichen 656 Ringen in seinem 1. Turnier war das auch sein Endergebnis! Auch hier von mir einen herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die Zukunft!!

Auch ich konnte mich in der 2. Runde verbessern und mich mit 644 Ringen, bei Ringgleichheit, aufgrund der insgesamt mehr geschossenen 10 er (26 zu 18) an Karsten vorbeischiessen.

Die anschliessende Finalrunde konnte ich nach spannenden Kampf gegen Karsten Rauch für mich entscheiden und das 3. Gänselieselturnier gewinnen!Laughing

Letztlich hat der Goldene Pfeil Herzberg sich gut geschlagen und wir hatten einen schönen Turniertag.

Thomas, Mario und ich haben uns entschieden auch nächstes Jahr wieder teilzunehmen und hoffen, dass sich der eine oder andere Herzberger Sportfreund uns anschliessen wird und schliesse den Artikel mit einem herzlichen

"Alles ins Gold"!!

 

 

 

Tags: 
Customize This